Zwischen den Ortschaften Feistritz und St. Peter am Kammersberg auf der nördlichen Berglehne des Nickelberges erreichen Sie das idyllische Kretzenbründl durch einen wunderschönen Spaziergang.

In einem etwa 100 Jahre alten Lexikon in der Steiermark findet man folgenden Hinweis: In der Nähe des Schlosses Feistritz befindet sich eine Mineralquelle mit einer Temperatur von 15 – 17 Grad die einst einer Badeanstalt diente. Die Wiese unter der Quelle gibt als „Badeweide“ weiteren Aufschluss.

Laut einer Analyse heilt das Wasser Hautausschläge und das Wasser der Quelle wird als „Heilwasser“ eingestuft. Die heimische Bevölkerung nennt das Wasser „Kretznwasser“.

Im Zuge des „Wandererlebnis Katschtal“ lässt sich das „Kretzenbründl“ duch eine gemütliche Wanderung „Feistritzer Runde“ leicht erwandern.